Folgen eines Nährstoffmangels in der Schwangerschaft und Stillzeit

Dass wir hier in Deutschland unter einem Nährstoffmangel leiden ist leider keine Seltenheit, wie du in meinem letzten Beitrag nachlesen kannst! Doch sobald es zusätzlich um ein ungeborenes Kind geht, sind nicht umkehrbare Auswirkung für Mutter & Kind möglich. In diesem Beitrag möchte ich dich über die möglichen Schäden aufklären, dir meine persönliche Geschichte an die Hand geben und aufzeigen, wie du aus meinen Fehlern lernen kannst!

Folgen eines Nährstoffmangels in der Schwangerschaft


Ein Nährstoffmangel während der Schwangerschaft kann verschiedene Auswirkungen auf die Gesundheit der Mutter und des Babys haben. Es ist wichtig, während der Schwangerschaft eine ausgewogene Ernährung zu sich zu nehmen, um sicherzustellen, dass sowohl die Mutter als auch das sich entwickelnde Baby ausreichend Nährstoffe erhalten. Hier sind einige wichtige Nährstoffe, auf die während der Schwangerschaft besonders geachtet werden sollte:

  1. Folsäure: Folsäure ist entscheidend für die Entwicklung des neuralen Rohrs beim sich entwickelnden Fötus. Ein Mangel kann zu Neuralrohrdefekten führen.
  2. Eisen: Eisen ist wichtig für die Bildung von Hämoglobin, das den Sauerstofftransport im Blut unterstützt. Eisenmangel kann zu Anämie führen.
  3. Kalzium: Kalzium ist entscheidend für die Entwicklung von Knochen und Zähnen beim Baby. Ein Mangel kann das Risiko von Osteoporose bei der Mutter erhöhen.
  4. Jod: Jod ist wichtig für die Funktion der Schilddrüse und die Entwicklung des zentralen Nervensystems beim Fötus. Ein Jodmangel kann zu kognitiven Beeinträchtigungen beim Baby führen.
  5. Omega-3-Fettsäuren: Diese Fettsäuren sind wichtig für die Entwicklung des Gehirns und der Augen beim Fötus. Sie sind in Fisch, Leinsamen und Walnüssen enthalten.
  6. Vitamin D: Vitamin D ist wichtig für die Aufnahme von Kalzium und die Knochengesundheit. Ein Mangel kann zu Rachitis beim Baby führen.
  7. Eiweiß: Eiweiß ist entscheidend für das Wachstum von Geweben und Organen beim Fötus.
  8. Vitamin B12: Wichtig für die Bildung von roten Blutkörperchen und die Funktion des Nervensystems.

Meine Geschichte

In meiner Jugend bis in den Anfang meiner 20er Jahre hatte ich nie mit gesundheitlichen Problemen zu tun. 1x im Jahr eine Erkältung und das wars. Keine Karies. Keine Gewichtsprobleme. Nichts!

Das sollte sich aber nach 5 Jahren der Pilleneinnahme und einer Hepatitis B Impfung fürs Krankenhauspraktikum ändern. Medikamente, einschließlich der Pille, sind wahre Nährstoffräuber und erhöhen das Thrombose-Risiko! Auch meins. Aufgewacht bin ich leider 5 Jahre zu spät, wo ich meine Pille in einem kritischen Bericht sah. Ich setzte sie sofort ab. Aber leider blieb eine (wahrscheinlich auch noch zig andere) riesige Krampfader am Bein zurück! Soviel zum Thema, dass die Pille für junge und gesunde Mädchen ungefährlich ist!

Ein Jahr später wurde ich dann mit meinem ersten Sohn schwanger. Ob ich mich bereits von der langen Einnahme der Piller erholt habe, wage ich zu bezweifeln. Mir war nicht bewusst, dass ich meinen Körper bereits einiges an Nährstoffen vorenthalten habe und habe dementsprechend einfach normal weiter gelebt. Es ging mir gut und ich war augenscheinlich gesund.

Es folgte eine lange & schöne Stillzeit mit meinem Baby. Parallel wurde ich wieder schwanger mit meiner Tochter. Und auf einmal musste mein Körper für drei arbeiten! Jetzt bekam ich die volle Ladung meines Körper zu spüren, dass er unterversorgt war

❌ Haarausfall
❌ Zahnverfall
❌ Extreme Müdigkeit
❌ Krämpfe in den Beinen
❌ Ständiges Essen. Jedoch leere Kohlenhydrate, sodass ich im negativen Kreislauf festhing

Mögliche Folgen beim Baby

❌ Entwicklungsstörungen beim Fötus
❌ Frühgeburten
❌ niedriges Geburtsgewicht
❌ Fehlbildungen
❌ Weitere gesundheitliche Probleme bei Mutter & Kind

Die sichtbaren Folgen an meinem Kind!

❌ Lernschwäche
❌ Leichte Sehschwäche
❌ Auffälligkeiten an den Zähnen, Muskulatur & Rücken

An diesem Punkt möchte ich öffentlich nicht weiter darauf eingehen aber du kannst mich zu der Thematik gerne anschreiben. Heute versuche ich den Körper meiner Kinder bestmöglich zu versorgen und ihnen die Baustoffe zu geben, die sie für die weitere Entwicklung immer noch dringend benötigen.

Sei schlau und lerne aus meinen Fehlern!

Ich wünsche mir sehr, dass du durch meinen persönlichen Beitrag etwas geschockt bist und für dich die richtigen Rückschlüsse ziehen kannst. Mit der richtigen Versorgung, auch bereits vor der Schwangerschaft, kannst du viel für die Gesundheit von dir und deinem Baby tun!

✅ Abwechslungsreiche & vollwertige Ernährung
✅ 5-7 Portionen Obst & Gemüse
✅ Genügend Flüssigkeit & Bewegung
✅ Gute Nahrungsergänzungsmittel

Es ist wichtig, frühzeitig präventive Maßnahmen zu ergreifen, in einigen Fällen kann auch die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln unter ärztlicher Anleitung erforderlich sein. Bitte informiere dich entsprechend und nimm an unserem Infoabend teil.

Keine Heilversprechen / Eigene Erfahrungen

Von Herzen wünsche ich dir & deinem Baby Gesundheit, Sina

Sina Copik

Drogistin & Mentorin

„Meine Erfahrungen haben mich dazu gebracht, meine Gesundheit selber in die Hand zu nehmen! Heute helfe ich dir einen gesünderen Lebensstil zu führen und als Mama ein unabhängiges Business aufzubauen“

Schreibe einen Kommentar